Cajun Gewürz: So holst du dir die milde Schärfe der Südstaaten nach Hause! | Stories | Kitchen Stories (2024)

Tauche ein in die Geschichte und bereite es selbst zu

Dasom Yang

Food Editor bei Kitchen Stories

Es gibt so viele Küchen auf der ganzen Welt, die mit ihren charakteristischen Gewürzen die Gaumen von Feinschmecker*innen weltweit verzaubern. Heute widmen wir uns einer Küche, die sich durch eine besondere Geschichte der Fusion und Anpassung auszeichnet und deren wichtigstes Erkennungsmerkmal seit jeher die Gewürze sind: Cajun!

Was genau verbirgt sich hinter dieser Küche und was ist Cajun Gewürz, fragst du dich? Begib dich dazu mit uns auf eine kleine (Geschmacks-)Reise, erfahre mehr über den Ursprung dieser Küche aus dem Süden der USA, die für Migrations-Gastronomie steht und lerne ihre Hauptzutaten und -gerichte kennen. Schließlich geben wir dir Tipps, wie du dein eigenes Cajun Gewürz mischen kannst, um dich kulinarisch direkt in das Herz von Louisiana zu transportieren.

Wenn du auf der Suche nach Möglichkeiten bist, deinen Gerichten noch mehr Geschmack zu verleihen, haben wir eine Abkürzung für dich! Die Gewürzmischungen von Kitchen Stories sorgen im Handumdrehen für köstliche Ergebnisse. Entdecke unser Grillparty-Set!

Stöbere in unseren BBQ-Gewürzmischungen für deine Inspiration!

Cajun Gewürz: So holst du dir die milde Schärfe der Südstaaten nach Hause! | Stories | Kitchen Stories (2)

Grill-Party 4er Set

Jetzt bestellen

Von Acadia nach Louisiana: Die Entstehung der Cajun-Kultur

Wie die Geschichte vieler anderer Küchen ist auch die des Cajun Gewürzes und der Cajun-Küche eine Geschichte der Migration, der Anpassung und der Verschmelzung. Sie geht auf das 18. Jahrhundert in Acadia, dem heutigen Ostkanada, zurück, wo die britischen Behörden die französischen Siedler*innen zwangsweise deportierten und sie dazu veranlassten, in den Süden der Vereinigten Staaten, insbesondere nach Louisiana, auszuwandern. Der Name Cajun stammt von der regionalisierten Aussprache von "Acadians".

Die Cajun-Akadier*innen übernahmen Kochtechniken und Aromen westafrikanischer, französischer und spanischer Herkunft und vermischten sie mit der Küche der amerikanischen Ureinwohner*innen und Afroamerikaner*innen, um nach und nach ihre eigene regionale Identität zu entwickeln.

Cajun Gewürzmischung: Charakteristische Zutaten und Aromen

Die Cajun-Küche zeichnet sich durch eine Vielfalt an Geschmacksrichtungen, Zubereitungsmethoden und Gewürzen aus, die über die Kontinente hinausgehen. Die ursprünglich rustikale französisch-westafrikanische Küche passte sich an das wärmere Klima und die Nähe zum Meer in Louisiana an: Flusskrebse und Meeresfrüchte wurden zu Hauptzutaten, Reis ersetzte Kartoffeln als dominierende, stärkehaltige Grundlage, Paprika löste die Karotten ab, während schwarzer Pfeffer und Cayennepfeffer die Schärfe einbrachten, die zum Merkmal der Cajun-Küche wurde.

Gumbo, Jambalaya und Étouffée

Drei Gerichte sind der Inbegriff der Cajun-Küche: Gumbo, Jambalaya und Étouffée. Sie alle teilen die charakteristischen Merkmale der Cajun-Küche: die Gewürze, die Verwendung von Meeresfrüchten und die Verwendung von Reis als Grundlage. Es gibt jedoch einige wichtige Unterschiede: Gumbo und Étouffée haben zwar beide eine suppen- oder eintopfartige Konsistenz und werden mit oder über Reis serviert, doch Étouffée wird mit Mehlschwitze angedickt und hat eine festere Konsistenz als Gumbo. Jambalaya hingegen ähnelt Paella insofern, als dass der Reis zusammen mit den übrigen Zutaten im Topf gekocht wird.

Probiere ein typisches Cajun-Gericht mit unserem Rezept:

45 Min.

Jambalaya mit Garnelen und geräucherter Wurst

Cajun Gewürz: Ein schneller Weg, deinen Gerichten Cajun-Flair einzuhauchen

Schon süchtig nach den Cajun-Aromen? Es gibt eine Abkürzung, mit der du fast all deine Gerichte mit der pikanten Herzhaftigkeit der Cajun-Küche verfeinern kannst: Gewürze! Ein einfaches Beispiel ist unsere cremige One-Pot Pasta mit Cajun-Hähnchen.

30 Min.

Cremige One-Pot Pasta mit Cajun-Hähnchen

Wenn du aber die richtigen Zutaten in präzisen Proportionen mischst, kannst du das Cajun Gewürz ganz einfach für fast alles verwenden: als Trockenmarinade für deine Grill-Rezepte, ob Fleisch oder Gemüse, als Gewürz für deine Beilagen, Suppen und sogar Salate, und dich vom Geschmack direkt ins Herz von Louisiana begeben lassen. So wird's gemacht!

Cajun Gewürz selbst herstellen

In der Regel bilden 6 Hauptzutaten die Grundlage für dein Cajun Gewürz: Paprika, Knoblauch, Zwiebel, Salz, schwarzer Pfeffer und Cayennepfeffer. Wir empfehlen, sie im Verhältnis 3:2:2:2:1:1 (Teelöffel) zu mischen, um ein harmonisches Gleichgewicht von Geschmack, Konsistenz und Farbe zu erreichen. Du kannst aber auch gerne selbst experimentieren!

Je nach Vorliebe kannst du dein Cajun Gewürz auch mit folgenden Kräutern und Gewürzen verfeinern: weißer Pfeffer, Chiliflocken, trockenes Senfpulver, Thymian, Basilikum, Kreuzkümmel, italienische oder provenzalische Kräuter und Currypulver. Achte beim Hinzufügen weiterer Zutaten darauf, dass sie die Basis nicht überwältigen: Gib zu Beginn nur jeweils 1 Teelöffel oder weniger hinzu.

Abkürzung gefällig?

Wenn du auf der Suche nach Inspiration für Gewürzmischungen bist, solltest du dir unsere eigenen Kitchen Stories-Gewürzmischungen ansehen: Sie werden aus biologischen Zutaten hergestellt und sind eine großartige Grundlage und Alternative für verschiedene Küchen und Zutaten – nicht nur für ihre Namensgeber.

Sobald du dein eigenes Cajun Gewürz parat hast, kannst du es als Marinade, Dry Rub oder als Zusatz in Saucen verwenden. Wirf dazu einen Blick auf unsere Artikel über die Vielfalt der Grillsaucen oder das richtige Marinieren, damit du dein Cajun Gewürz optimal nutzen kannst!

Rezepte mit Cajun Gewürz: Probiere deine Gewürzmischung in diesen Gerichten

Das Beste daran, eine Gewürzmischung zu haben, ist, dass man sie praktisch zu allem hinzufügen und den gewünschten Twist geben kann. In diesem Fall: den herrlich würzigen, herzhaften Cajun-Kick!

Gehe über die drei Klassiker der Cajun-Küche hinaus und verwende dein Cajun Gewürz in den folgenden Rezepten. Ersetze die vorgeschlagenen Gewürze durch deine Cajun-Mischung und lass dich von den Ergebnissen überraschen: Denn schließlich ist die Mischung und Verschmelzung von Küchen, Stilrichtungen und Einflüssen genau das, was die Vielfältigkeit der Cajun-Küche ausmacht!

45 Min.

Christian macht sizilianischen Eintopf mit Tintenfisch

Geschmorter Kabeljau in Tomatensoße mit 5 Zutaten
Bohnen-Cassoulet mit Fenchel, Speck und Salsiccia
Kalbstafelspitz mit Chorizo und grünen Oliven
Smashed Potatoes mit grünem Pesto

Verfasst am 30. August 2023

Cajun Gewürz: So holst du dir die milde Schärfe der Südstaaten nach Hause! | Stories | Kitchen Stories (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Aron Pacocha

Last Updated:

Views: 6565

Rating: 4.8 / 5 (68 voted)

Reviews: 91% of readers found this page helpful

Author information

Name: Aron Pacocha

Birthday: 1999-08-12

Address: 3808 Moen Corner, Gorczanyport, FL 67364-2074

Phone: +393457723392

Job: Retail Consultant

Hobby: Jewelry making, Cooking, Gaming, Reading, Juggling, Cabaret, Origami

Introduction: My name is Aron Pacocha, I am a happy, tasty, innocent, proud, talented, courageous, magnificent person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.